Montags-Mix

27. Januar 2014

Huuhuu, huuuhuu, es eult bei Eulinda

In meinem heutigen Blog-Eintrag möchte ich ein wenig über meine Eulen-Sammel-Leidenschaft schreiben.

Eule alt

Vor fast vierzig Jahren habe ich – eher zufällig – diesen kleinen Eulenanhänger aus irgendeinem grünen Stein erstanden. Daraufhin haben mir einige liebe Menschen aus meinem Freundeskreis ab und zu einmal ein Eulenfigürchen geschenkt. Und bald hieß es: „Die Sieglinde sammelt Eulen“ und ich bekam immer mehr „Euliges“. Bis ich überall verkündete: „Keine Eulen mehr!“ So blieb es dann lange Zeit. Irgendwann hat es dann wieder angefangen: hier eine Eule, da eine Eule und plötzlich machte es mir wieder Spaß, als „Eulensammlerin“ zu gelten. Heute habe ich schon eine ganze Vitrine voll mit Eulenfiguren, außerdem in meiner Wohnung verstreut verschiedene Eulen-Dekos und -Gebrauchsgegenstände, ein paar Bücher und viele Bilder/Fotos usw.

Ich habe meine Eulen noch nie genau gezählt und weiß auch lange nicht (mehr) bei allen, wer sie  mir geschenkt hat, aber ich erfreue mich an jeder einzelnen. Ab und zu mache ich Fotos von meiner Sammlung oder von einzelnen Stücken daraus, aber ich habe meine Eulensammlung nicht katalogisiert oder dokumentiert.

Die häufig sehr putzigen Eulenfigürchen haben natürlich oft nur entfernte Ähnlichkeit mit den echten Strigiformes, die eine Ordnung der Vögel (Aves) bilden und von denen es etwa 200 verschiedene Arten gibt. Es gibt sehr viel Interessantes über diese schönen Tiere zu erfahren und ich könnte viel darüber schreiben. Ich beschränke mich aber darauf, dir eine Filmdokumentation zu empfehlen, die sehr gute Einblicke in die Eulenwelt bietet.

Es handelt sich um die Universum-Dokumentation „Der Flug der Eule“. Sie dauert etwa 40 Minuten. Hier ist  ein Auszug aus der Beschreibung:

Eulen gelten als Symbol für Weisheit, als Meister des lautlosen Flugs und als ausgeklügelte Jäger. Lange Zeit standen sie allerdings auch in dem Ruf, Boten des Todes zu sein, und wurden gnadenlos verfolgt. Die Dokumentation von Istvan Nadaskay zeigt, dass dieser schlechte Ruf eher auf Irrtümern und Aberglauben denn auf Tatsachen beruht. Der Filmemacher lüftet die letzten Geheimnisse dieses mysteriösen Vogels und begleitet die Suche eines Schleiereulenweibchens nach einem neuen Lebensraum. Ihr Heim, ein altes Haus, wurde abgerissen.

Jede Begegnung, die das Schleiereulenweibchen mit einer anderen Eulenart macht, offenbart eine neue Geschichte. So trifft sie im Nationalpark Neusiedler See auf eine Sumpfohreule, die sich gegen Störche und Goldschakale durchsetzen muss. Im nördlichen Niederösterreich trifft sie auf einen Wald- und Habichtskauz und schließlich auf einen Uhu. Die Reise der Schleiereule endet mit einem Happy End: Letztlich findet sie ein neues Revier, trifft auf Artgenossen und bekommt sogar Nachwuchs.

Die Dokumentation bietet einen Überblick über verschiedene Eulenarten in Europa. Immer wieder prallen die Interessen von Menschen und Eulen aufeinander. Intensive Agrarwirtschaft und der Einsatz von Pestiziden haben die Population vieler Eulenarten dezimiert. Doch Eulen üben als Schädlingsvertilger einen positiven Einfluss auf das ökologische Gleichgewicht aus. Aus diesem Grund gibt es auch mehrere Wiederansiedlungsinitiativen.

Eule neu

Meine Eulenpopulation ist absolut ungefährdet. Sie wird im Gegenteil immer größer.  Das ist einer meiner neueren „Zugänge“.

Image

Surfst du noch oder googelst du schon?

Das Internet – unendliche Weiten … Wir schreiben das Jahr 2014. Schon seit mehr als 15 Jahren ist das Suchschiff „Google“ auf Fahrt. Wer im WWW etwas sucht, checkt fast immer auf „Google“ ein. Aber kennst du wirklich alle seine Funktionen, Tricks und Fallen?  Es gibt dazu dicke Bücher, die mit allen Finessen der Goggle-Suche vetraut machen sollen – ein Fass ohne Boden.

Ich benütze Google und seine zahlreichen Komponenten sehr häufig, aber es gibt immer wieder Neues zu lernen.

Heute habe ich ein paar praktische Such-Tipps zusammengestellt, von denen du vielleicht den einen oder anderen noch nicht kennst:

  • Dass man nach einer genauen Wortgruppe oder einem Satz(teil) suchen kann, indem man die Suchwörter zwischen Anführungszeichen setzt, dürfte bekannt sein.
  • Wenn du nach einem Begriff suchst, einen anderen aber explizit ausschließen willst, gibst du z. B. folgendes in das Suchfeld von Google ein: eule schmetterling falter. So sollten nur die Vögel namens Eule gefunden, aber die Falter mit demselben Namen übergangen werden.
  • Vielleicht möchtest du gern deine Suche nach dem Begriff Eule auf einen bestimmten Dateityp beschränken, du möchtest zum Beispiel nur PDF-Dateien finden, in denen dein Suchwort vorkommt. Das funktioniert mit folgender Eingabe: eule filetype:pdf. Beachte bitte, dass nach dem Doppelpunkt kein Leerzeichen kommt!
  • Manchmal ist es am einfachsten, unvollständige Fragen zu stellen und Google die Leerstellen ausfüllen zu lassen. Gib dazu im Google-Suchfeld ein Sternchen * an der Stelle des Satzes oder der Frage ein, die von Google ergänzt werden soll: Kolombus entdeckte *
  • Mit Google kannst du zahlreiche verschiedene Maßeinheiten, wie Länge, Gewicht und Masse umrechnen. Gib die gewünschte Umrechnung in das Suchfeld ein. Google erledigt den Rest für dich. Beispiel: Du willst wissen, wieviel Kilometer 3 Meilen sind. Gib in das Suchfeld ein: 13 meilen in km. Dann erhältst du als erstes Suchergebnis die Antwort: 13 Meilen =20,921472 km.
  • Google hat auch einen integrierten Währungsumrechner. Wenn du zum Beispiel 100 USD in Euro eingibst, erhältst du das  tagesaktuelle Ergebnis: 100 US-Dollar = 73,136839 Euro.
  • Zum Anzeigen einer Definition für ein Wort oder eine Wortgruppe gibst du definiere, gefolgt von einem Leerzeichen und dem entsprechenden Wort oder der Wortgruppe ein. Meistens erhältst du als ersten  Eintrag den entsprechenden Wikipedia-Artikel, aber auch andere Quellen, in den eine Begriffsdefinition zu finden ist.
    Beispiel: definiere Dodekaeder.

Das sind nur einige der Such-Tricks mit Google. Weitere kannst du dir auch in einem Video erklären lassen!

Eule auf Buch

25 + 1 Zeichen, die beweisen, dass du erwachsen (sprich: nicht mehr jung) bist

1. All Deine Hauspflanzen leben und man kann keine davon rauchen.
2. Sex in einem schmalen Bett kommt nicht in Frage.
3. Du hast mehr Essen als Bier im Kühlschrank.
4. Um 6:00 Uhr stehst Du auf und gehst nicht zu Bett.
5. Du hörst Dein Lieblingslied in einem Aufzug.
6. Du achtest auf die Wettervorhersage.
7. Deine Freunde heiraten und lassen sich scheiden. Anstelle von „Abenteuern“ und „Schluss machen.“
8. Du hast weniger als 130 Ferientage.
9. Jeans und ein Pulli qualifizieren Dich nicht mehr als „schick angezogen.“
10. Du rufst die Polizei, weil diese %&@# Kinder ihre Musik nicht leise machen wollen.
11. Ältere Verwandte fangen an, dreckige Witze auch in Deiner Gegenwart zu erzählen.
12. Du weißt nicht, wann McDonalds zu macht.
13. Deine Autoversicherung geht runter, deine Autoraten hoch.
14. Du fütterst Deine Katze mit Katzenfutter, nicht mit Überbleibseln der letzten Pizza oder McDonalds.
15. Vom Auf-der-Couch Schlafen kriegst Du Rückenschmerzen.
16. Du machst Nickerchen.
17. Essen gehen und Kino ist die ganze Verabredung, nicht erst der Anfang.
18. Um 3 Uhr morgens frittierte Sachen zu essen würde Dir Magenprobleme verursachen, nicht sie lösen.
19. Du kaufst Aspirin und Rennie in der Apotheke, nicht Schwangerschaftstests und Kondome.
20. Eine Flasche Wein für 4 EUR ist kein „ziemlich gutes Zeug“ mehr.
21. Du isst Brot und trinkst Kaffee zum Frühstück, anstatt Spiegeleier und Bier.
22. „Ich kann nicht mehr so trinken wie damals.“ ersetzt „Ich trinke nie wieder so viel.“
23. 90% der Zeit, die Du vor dem Computer verbringst, ist für Deine Arbeit.
24. Du trinkst nicht mehr zu Hause, um Geld zu sparen, bevor Du ausgehst.
25. Wenn Du hörst, dass eine Deiner Bekannten schwanger ist, gratulierst Du und sagst nicht „Oh Shit, wie ist das denn passiert?“

Bonus:
26. Du liest diesen Text und suchst verzweifelt nach einem Zeichen, dass Du NICHT so bist und kannst keins finden.

Eule auf Buch

Blindes Kätzchen

Und last, but not least, was für Katzenfans zum Anschauen

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: