Advent, Advent …

1. Dezember 2013

Image

Heuer stimmen der „normale“ Kalender und der Adventkalender überein. Das ist fein, da weiß ich gleich bei jedem Fensterchen, das ich in meinem Adventkalender öffne, welches Datum ist Image

Ich habe heuer übrigens keinen großen Adventkalender, dafür aber einen ganz besonderen – mit Eulen! Danke, Maria!

Image
Hast du eigentlich einen Adventkalender? Ja, ich weiß, du bist auch kein Kind mehr … Aber würdest du nicht doch gern (klammheimlich oder nicht) jeden Tag ein Fensterchen öffnen, und dich überraschen lassen? Ich lasse mir das nicht entgehen!

Heute gabs folgendes Bildchen zu sehen:

Image
Schau doch jeden Tag einmal in meinen Blog hinein, der funktioniert bis Weihnachten auch als eine Art Adventkalender. Und im Internet gibt es jede Menge davon. Bei einigen lohnt es sich auch, hineinzuschauen – weil sie einfach schön sind! Die mit den Kaufangeboten und Gewinnspielen mag ich allerdings nicht …

Adventgedicht

Noch ist Herbst nicht ganz entflohn,
aber als Knecht Ruprecht schon
kommt der Winter hergeschritten,
und alsbald aus Schnees Mitten
klingt des Schlittenglöckleins Ton.

Und was jüngst noch, fern und nah,
bunt auf uns herniedersah,
weiß sind Türme, Dächer, Zweige,
und das Jahr geht auf die Neige,
und das schönste Fest ist da.

Tag du der Geburt des Herrn,
heute bist du uns noch fern,
aber Tannen, Engel, Fahnen
lassen uns den Tag schon ahnen,
und wir sehen schon den Stern.

Heinrich Theodor Fontane

Naja, heute klingen im Advent weniger die Schlittenglöcklein als die Kassen in den Kaufhäusern, aber ich bin seit einigen Jahren ziemlich immun gegen den vorweihnachtlichen Kaufrausch.

Außerdem gibt’s auch im Advent was zum Lachen oder Schmunzeln:

Adventszeit. Mutter ist in der Küche, der Sohn im Wohnzimmer. „Kläuschen“ ruft die Mutter, „zünde schon mal den Adventkranz an!“ Fragt der Knirps nach einer Weile: „Auch die Kerzen?“

„Ich bin sehr besorgt um meine Frau. Sie ist nämlich bei diesem schlimmen Schneetreiben in die Stadt gegangen.“ „Na, sie wird schon in irgendeinem Geschäft Unterschlupf gefunden haben.“ – „Eben deshalb bin ich ja so besorgt.“

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: